Frau Lose e.V. präsentiert

Der Weltgarten 2021

im Westfalenpark Dortmund

Eine interaktive Wanderausstellung des Globalen Lernens und Mehr!

1

Ausstellung

55

Veranstaltungen und Aktionen

50

Initiativen und Ehrenamtliche

Eines der größten Projekte des Globalen Lernens in NRW.

Der Weltgarten ist eine interaktive Wanderausstellung, die 2005 vom Eine Welt Netz NRW entwickelt wurde. Seit der ersten Eröffnung haben bereits 6.265.000 Menschen den Weltgarten besucht. Der Weltgarten wurde zum Oberthema „Globalisierung und globale Gerechtigkeit“ konzipiert. Jedes Jahr wird der Weltgarten weiterentwickelt. So bleibt er stehts aktuell und wechselt dadurch fast jährlich sein Gesicht.

Flyer Weltgarten 2021Prospekt 15 Jahre WeltgartenDer Weltgarten 2021 im Interview

Interaktives Lernen

Im Weltgarten ist eine interaktive Wanderausstelung, die durch ein umfassendes Veranstaltungsangebot ergänzt wird. Wir lernen mit Kopf, Herz und Hand.

Sustainable Development Goals

Der Weltgarten wurde anhand der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN konzipiert. Somit behandelt er das Themensprktrum Nachhaltigkeit und Globale Gerechtigkeit.

Für Alle

Der Weltgarten bietet ein breites Angebot für alle Altersgruppen. Die Veranstaltungen reichen von DIY-Workshops, über kulturelle Veranstaltungen bis hin zu wissenschaftlichen Vorträgen.

Im Westfalenpark

Der Weltgarten findet von Juni - September 2021 im Westfalenpark in Dortmund statt. Die Ausstellung wird durch online-Angebote ergänzt.

Unterstützer:innen des Weltgartens

Neven Subotic

Fußballspieler und Gründer der Neven Subotic Stiftung

Veye Tatah

Journalistin und Chefredakteurin von Africa Positive

Christiane Overkamp

Geschäftsführerin Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

Ich unterstütze den Weltgarten, weil er wichtige globale Themen wie Ungerechtigkeit, Klimawandel, Ressourcenverschwendung sowie Ausgrenzung aufgreift, die die Lebensperspektive von Menschen stark beeinflussen.

Veye TatahSchirmmensch Weltgarten

Die Stiftung unterstützt den Weltgarten, weil hier viele Menschen praktisch, konkret und positiv erfahren, wie wir unsere Welt nachhaltig gestalten können. Häufig wird das Thema mit Verboten und Einschränkungen in Verbindung gebracht. Doch es geht auch anders: Nachhaltigkeit ist eine interessante Zukunftsaufgabe und darf Spaß machen! Jede und jeder kann im Alltag mit kleinen wertvollen Beiträgen anfangen.

Christiane OverkampStiftung Umwelt und Entwicklung NRW

Wir leben in einem postkolonialen Zeitalter, doch das ist den wenigsten bewusst. Jedoch ist es wichtig das globale Geschehen in dem globalen historischen Kontext zu verstehen, um die weiteren bestehenden Ungerechtigkeiten abzubauen. Zudem haben die Industrialisierung, sowie die Digitalisierung, unser Leben und unsere Erde bei weitem überholt und müssen im Einklang mit uns und dem Planeten gebracht werden. Der Weltgarten kann diese theoretisch konzeptionelle Ebene erleb- und greifbar machen.

Neven SuboticSchirmmensch Weltgarten

Wir leben in einer ungerechten Welt, in der reiche Länder viel mehr Geld in Waffen und Kriege investieren als in die Verbesserung der Lebensperspektiven der Menschen. Menschlichkeit geht im aktuellen unkontrollierten Kapitalismus mehr und mehr verloren. Die Ausbeutung von Arbeitskräften und natürlichen Ressourcen mit ihren Folgen von Armut und Klimawandel führen zu Fluchtgründen. Dabei sollen wir den Dekolonisationsprozess in unserer Gesellschaft ernstnehmen.

Veye TatahSchirmmensch Weltgarten

Die aktuell größten Herausforderungen sehe ich im Klimawandel, dem Artensterben, der Wasserknappheit, der Covid-19-Pandemie und natürlich in den sozialen Ungerechtigkeiten – zwischen globalem Norden und Süden und auch in unserem eigenen Land. Es zeigt sich zudem immer deutlicher, dass diese Krisen sich gegenseitig beeinflussen. Eine Ausstellung kann Menschen für solche Entwicklungen sensibilisieren und ihnen zeigen, was gerade in der Welt passiert. Natürlich darf eine Ausstellung die Besuchenden nicht in der Ohnmacht allein lassen, sondern muss mit ihnen die Frage beantworten: Was kann ich angesichts all dieser gewaltigen, weltumspannenden Probleme tun? Warum ist mein Beitrag wichtig? Und wie kann der aussehen?

Christiane OverkampStiftung Umwelt und Entwicklung NRW

Ich unterstütze den Weltgarten weil, die wichtigste Erkenntnis dieses Jahrhunderts ist, die Konsequenzen unseres Handelns sichtbar zu machen, um daraus eine Verbesserung der globalen Lebensumstände bzw. Missstände realisieren können.

Neven SuboticSchirmmensch Weltgarten

Was kann ich im Weltgarten machen?

Gehe im Weltgarten auf Entdeckungstour.

Lass dich inspirieren und tausche dich aus. Lerne über die Geschichte des Welthandels, Kolonialisierung und Klimagerechtigkeit.

Der Weltgarten bietet mit seinen vielfältigen interaktiven Lernstationen die Möglichkeit sich zu einem breiten Themenspektrum zu informieren. Die Lernstationen behandeln folgende Themen:

Klimagerechtigkeit und Ernährung

Puzzle deinen Speiseplan! Wie viel Ackerfläche benötigt eine Dönertasche und wie viel eine Potion Nudeln mit Tomatensauce? Welchen Unterschied macht es, ob du konventionelle, Bio-Milch oder einen Pflanzendrink in dein Müsli tust?

Landwirtschaft

Lege selbst Hand an in einem unserer Hochbeet-Workshops oder lass dich inspirieren von verschiedenen Ideen des Urban Gardenings!

Plastik

Unser Leben ist voll von Plastik. Schau dir an, wie und wo sich Plastik in unseren Meeren sammelt und sammele mit uns gemeinsam Ideen, was wir dagegen tun können.

Macht

Eine nachhaltige Welt braucht auch soziale Nachhaltigkeit. Ungerechte Verteilungen aufgrund des Geschlechts, der Herkunft oder des Aussehens verhindern dies oft. Nehme Platz auf einem gemütlichen Sessel und setze dich mit ungeschützten Lebensrealitäten auseinander.

Heute und Geschichte

Die Geschichte der Kolonialisierung hat immer noch große Auswirkungen auf weltweite Verteilungen. Nimm an einem Workshop teil und tausch dich aus oder sei bei einer Online-Veranstaltung mit internationalen Wissenschaftler:innen teil.

Wohnen

Wie können und wollen wir nachhaltig wohnen?

Utopien

Was ist deine Vision für unsere Erde? Träume mit uns und werde kreativ. Hinterlasse deine Idee für die perfekte Welt auf unserer Ideen-Wand im Weltgarten.

Konsum

Du wolltest schon immer mehr über Lebensmittelrettung erfahren? Oder du fragst dich, was du gegen ungerechte Produktionsbedingungen für Kleidung oder Handys tun kannst? Lass dich im Weltgarten ermutigen, was du selbst tun kannst!

Öffnungszeiten
Montag–Sonntag
10–18 Uhr

Der Weltgarten als außerschulischer Lernort

Du möchtest mit einer Schulklasse, Kindergarten-Gruppe, deiner Jugendgruppe oder sonst einer Gruppe in den Weltgarten kommen? Zusätzlich zur Ausstellung kannst du Workshops für alle Altersgruppen buchen.

Hier findest du die Themen zu denen wir dir individuelle Workshops anbieten können.

Eine Welt ohne Plastik können wir uns nicht vorstellen. Wir benutzen Plastik jeden Tag. Doch was macht das mit unserer Umwelt?

 

Mit Spiel und Spaß erkunden wir die Welt des Plastiks. Wie weit kann eine Plastiktüte fliegen? Hab ihr schon mal Plastik gegessen? Wie fühlt sich Plastik eigentlich an?

 

Am Ende basteln wir gemeinsam aus Plastikmüll kleine Mitbringsel, die nicht nur sinnvoll sind, sondern auch schön aussehen.

In Arbeit.

In Arbeit.

In Arbeit.

In Arbeit.

hier Anfrage senden

Mehr als eine Ausstellung

Unser Veranstaltungskalender

Der Weltgarten ist ein Gemeinschaftsprojekt. Viele Vereine aus Dortmund beteiligen sich am Weltgarten. Zusätzlich zur Ausstellung entsteht hier ein gemeinsames Veranstaltungsangebot zu dem breiten Themenspektrum des Weltgartens. So entwickelt sich der Weltgarten 2021 zu einem Spielplatz der Vielfalt.

Akteur*innen im Weltgarten

  • Animal Rights Watch e.V. Ortsgruppe Ruhrgebiet
  • Attac Dortmund
  • BUND
  • Care Revolution
  • Clean Clothes Campaign
  • Cradle to Cradle Dortmund
  • Die WERTstatt (MOBILE – Selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V.)
  • Dortmunder Freundeskreis der Kindernothilfe e.V.
  • Ernährungsrat Dortmund
  • Ev Jugend Dortmund
  • Exile e.V.
  • Fachhochschule Dortmund
  • Face2Face
  • Faire Metropole Ruhr
  • Foodsharing
  • Förderkreis FaireKITA e.V.
  • Forum JUGEND
  • IZ1W
  • Jugendstil – Kinder- und Jugendliteraturzentrum nrw
  • kfd Heilig Kreuz
  • Kala collects
  • KRAUTVERTRAUT
  • Kunsthaufen-Kollektiv
  • Kunstprojekt-gemischte Tüte
  • Lernbauernhof Schulte-Tigges
  • mondo mio!
  • Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe)
  • Neven Subotic Stiftung
  • Oikocredit Regionalgruppe Dortmund
  • Ökonetzwerk e.V
  • Ozeankind Dortmund/ Unna
  • Pandora 2.0
  • Parents4Future
  • Pilger-Stammtisch
  • Querwaldein e.V.
  • Raum vor Ort
  • Regenbogenhaus
  • Schulbiologisches Zentrum
  • Stadtteil-Schule Dortmund e.V.
  • SoLaWi Kümper Heide
  • terre des hommes
  • Train of Hope Dortmund e.V.
  • Verbraucherzentrale
  • Weltstand Hombruch
  • Wuppertal Institut

Fördergeber*innen

Der Weltgarten 2021 wird ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW und das Büro für internationale Beziehungen der Stadt Dortmund. Vielen Dank dafür!